Greensmoothie mit Matchapulver

IMG_Smoothie3405

Handvoll Nüsslisalat
1 Apfel
1 Birne
1TL Matchapulver
1TL Weizenkeime
3Fingerspitzen  Sprossen (z.B. Mungbohnensprossen)
1-2dl Reismilch
1-2TL Chiasamen in etwas heissem Wasser aufgeweicht

1) Nüsslisalat und Früchte waschen, zerkleiner und entkernen

2) alle Zutaten im Mixer mixen

3) anrichten – fertig :) hmmm

 

Pilates

pilatesNach einer längeren Pause hab ich nun endlich wieder Zeit etwas in meinen Blog zu schreiben :)

Ich bin gerade an den letzten Vorbereitungen für meine Peak Pilates Ausbildung nächstes Wochenende.

Kennt Ihr Pilates?

Es gibt da die Klassische-Variante und die Moderne. Peak Pilates ist die Klassische. Genau nach meinem Geschmack, was ich bis jetzt sagen kann.

Joseph Pilates’ (Gründer der Pilates Methode) Ziel war es Körper, Geist und Verstand koordiniert in seinen Übungen miteinzubeziehen um dadurch Gesundheit und Wohlbefinden zu erlangen.

Körperliche Gesundheit bedeutet für uns, einen frischen Geist in einem starken Körper heranzubilden und zu erhalten. Zitat aus Return to Life.

“Körperliche Fitness ist die wichtigste Voraussetzung für Glück” Joseph Pilates

Ich freue mich schon darauf mehr zu erfahren…

Entgiftung im Winter

Goldrute

Nach den gelungen Festen und dem vielen guten Essen machen sich einige Wewehchen bemerkbar. Der Körper hat etwas gelitten in dieser Zeit! Entschlacken ist angesagt. Aber wie? Ich will meinen Körper ja nicht zusätzlich belasten.

Welche Kur ist also die richtige?

Der Körper hat sich über die Jahrtausende den klimatischen Bedingungen angepasst. Jedes Organ durchläuft den Jahreszeiten entsprechend Veränderungen durch und passt sich an. So arbeiten einige maximal, andere minimal (Aktivphase und Erholungsphase). Die Organe die maximal arbeiten sind auch für die Entgiftung im  Körper zuständig. Mit diesem Wissen kann der Körper in seiner Arbeit aktiv unterstütz werden.
(mehr dazu im Buch Gesund bleiben im Rhythmus der Jahreszeiten von Benno Werner)

Im Winter arbeiten die Nieren und die Blase maximal. Das heisst viel trinken! Vorallem warm, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.

Also habe ich mich für eine Goldrutenteekur entschlossen :)

Die Goldrute unterstützt die Nieren und die Blase bei der Entgiftung.

Täglich eine Tasse  Goldrutentee
3 Teelöffel Goldrutenteekraut getrocknet mit heissem Wasser übergiessen und ca. 10 – 15 min ziehen lassen.

 

Superkompensation

Im Training braucht es Belastung und Erholung damit der Trainierende besser wird. Die Superkompensation ist der Mehrausgleich des Körpers auf einen Trainingsreiz nach der Erholung.

Da die Wichtigkeit der Erholung immer wider vergessen wird, was zu keinem zufriedenstellendem Resultat führt, möchte ich darauf etwas mehr eingehen.

Foto(7)

Die Grafik zeigt ganz deutlich dass die Anpassung des Organismus erst nach der Erholung geschieht. Es braucht also zwischen zwei Trainingseinheiten eine Pause. Da sich jede Person unterschiedlich Erholt, der Trainingsreiz nicht immer gleich stark ist und die momentane gesundheitliche Verfassung die Regeneration mit beeinflusst, kann man die genaue Zeit nicht genau angeben.

Nach allgemeinen Richtlinien erholt sich ein Sportler zwischen 24 und 36Stunden, ein nicht Sportler (Untrainierter) zwischen 48 und 72 Stunden.

Es gibt aber gewisse körperliche Anzeichen (die wiederum von Person zu Person verschieden sind) die die Regenerationsarbeiten des Körpers anzeigen. Beispielsweise sich schlapp fühlen, Muskelkater, brennen der Augen, Kopfschmerzen usw. Solange die Symptome anhalten ist von einem erneuten Training abzuraten. Da aber auch ein zu langes Warten den Organismus wieder auf das Ausgangsniveau zurück bringt ist es Sinnvoll nicht zu lange abzuwarten. Siehe Angaben oben. Jetzt gibt es natürlich diverse Massnahmen um die Regeneration etwas zu beschleunigen. Das sind zum Beispiel genügend Schlaf, eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung um die gebrauchten Mineralien, Vitamine, Proteine etc. wieder aufzufüllen, Saunieren, Kneippen, lockeres regeneratives Ausdauertraining und der Verzicht auf alles was den Körper zusätzlich belastet z.B. fettiges Essen, zu viel Kaffee, Stress… um nur einige zu nennen.

Der ideale Zeitpunkt für das nächste Training ist also der Mehrausgleich des Körpers (5) auf einen Trainingsreiz (2) nach der Erholung.

Viel Spass und Erfolg beim Trainieren