Cellulite Program 2017

Ernährungsumstellung, Kalt-Warmwasseranwendungen, Bürsten, Tees, Massage, Lymphflusssteigern, Krafttraining, Yoga, Ausdauer

An 3 Tagen machte ich Morgens ein Ganzkörperkrafttraining von ca. 20 – 30min (3 x 5 Übungen im Zirkel mit 2min Pause nach jeder Runde). Dazwischen machte ich 1 x Yoga und 1 x einen gemütlichen Spaziergang je 30min. Anschliessend gab es ein proteinreiches Frühstück (Bierchermüsli oder Dinkeltoast mit Trutenfleisch und Sprossen)

1 – 2 x am Tag trank ich eine Tasse grünen Tee

Die Kalt- Warmwasseranwendungen  machte ich jeden 2. Tag (wobei ich immer mit Warmwasser endete) das bürsten machte ich täglich.

An jedem 2. Abend machte ich ein Lymphanregendes Yogaprogram, um die Beine zu entstauen.

2 x in der Woche gab es einen Greensmothie.

Verzichtet habe ich auf Kaffee, Schokolade und Weizen.

Fazit: Es war schwer aber umsetzbar. Der verzicht auf Kaffee, Schokolade und Weizen fiel mir leichter als erwartet. Abgesehen von leichten Kopfschmerzen fühlte ich mich sehr vital und wach.

 

Greensmoothie mit Matchapulver

IMG_Smoothie3405

Handvoll Nüsslisalat
1 Apfel
1 Birne
1TL Matchapulver
1TL Weizenkeime
3Fingerspitzen  Sprossen (z.B. Mungbohnensprossen)
1-2dl Reismilch
1-2TL Chiasamen in etwas heissem Wasser aufgeweicht

1) Nüsslisalat und Früchte waschen, zerkleiner und entkernen

2) alle Zutaten im Mixer mixen

3) anrichten – fertig :) hmmm

 

Entgiftung im Winter

Goldrute

Nach den gelungen Festen und dem vielen guten Essen machen sich einige Wewehchen bemerkbar. Der Körper hat etwas gelitten in dieser Zeit! Entschlacken ist angesagt. Aber wie? Ich will meinen Körper ja nicht zusätzlich belasten.

Welche Kur ist also die richtige?

Der Körper hat sich über die Jahrtausende den klimatischen Bedingungen angepasst. Jedes Organ durchläuft den Jahreszeiten entsprechend Veränderungen durch und passt sich an. So arbeiten einige maximal, andere minimal (Aktivphase und Erholungsphase). Die Organe die maximal arbeiten sind auch für die Entgiftung im  Körper zuständig. Mit diesem Wissen kann der Körper in seiner Arbeit aktiv unterstütz werden.
(mehr dazu im Buch Gesund bleiben im Rhythmus der Jahreszeiten von Benno Werner)

Im Winter arbeiten die Nieren und die Blase maximal. Das heisst viel trinken! Vorallem warm, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.

Also habe ich mich für eine Goldrutenteekur entschlossen :)

Die Goldrute unterstützt die Nieren und die Blase bei der Entgiftung.

Täglich eine Tasse  Goldrutentee
3 Teelöffel Goldrutenteekraut getrocknet mit heissem Wasser übergiessen und ca. 10 – 15 min ziehen lassen.